normal big

31.07.2015 | Pflege

Studie: Viele Beratungs- und Entlastungsangebote unbekannt oder wenig genutzt

Überraschend viele Beratungs- und Entlastungsangebote werden von pflegenden Angehörigen nicht genutzt oder sind ihnen kaum bekannt. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Wissenschaftlichen Instituts der TK für Nutzen und Effizienz im Gesundheitswesen (WINEG).

28.07.2015 | Aktuelles

Arbeitssicherheit: BGW schreibt Pflegedienste an

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) schreibt derzeit wieder Pflegeeinrichtungen in Nordrhein-Westfalen an, um sich nach den Maßnahmen zum Arbeitsschutz zu erkundigen.

25.07.2015 | Pflege

Verhinderungspflege: Angehörige lassen Millionen liegen

Angehörige von Pflegebedürftigen mit Pflegestufe haben Anspruch auf bis zu fast einem Monat Verhinderungspflege im Jahr – trotzdem rufen sie diese Leistung kaum ab. Allein im Jahr 2014 blieben Ansprüche in Millionenhöhe ungenutzt.

24.07.2015 | Veranstaltungen

Fachkräfte in der Pflege: Regionalkonferenzen für Unternehmer und Entscheider aus NRW

Über regionale und hochaktuelle Daten zur Fachkräftesituation informieren im Herbst fünf Regionalkonferenzen, die das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung (dip) im Auftrag des Landesgesundheitsministeriums MGEPA organisiert.

23.07.2015 | Service

Leistungskomplexsystem: Neuer Rechner jetzt online

Die Pflegekassen haben nach den jüngsten Änderungen im Leistungskomplexsystem (LK-System) für die häusliche Pflege in Nordrhein-Westfalen jetzt eine aktualisierte Tabelle mit den neuen LKs im Excel-Format herausgebracht. Sie ist ab sofort im Internet abrufbar.

Pressemitteilungen

02.04.2015 | Presse

Diskussion um Pflegenoten: Laumanns Vorschlag greift zu kurz

In der Diskussion um die Abschaffung der Pflegenoten meldet sich der Landesverband freie ambulante Krankenpflege NRW e. V. (LfK) zu Wort. Nach Ansicht des größten Verbands für private häusliche Krankenpflege in Nordrhein-Westfalen geht der Vorschlag des Pflegebeauftragten der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann, am Kern der Problematik vorbei.